Die erste Siedlung bei Bodman ist älter als bisher vermutet

Die archäologischen Grabungen in Bodman im ersten Halbjahr 2018 bringen neue Erkenntnisse ans Licht: Es wurden die bisher ältesten Spuren einer Siedlung in der Gemarkung Bodman entdeckt (4700 vor Christus).
Kreisarchäologe Dr. Jürgen Hald gab bei einem Vortrag erste Einblicke in die Untersuchungen von Fundstücken und was diese für die Geschichte des gesamten Bodenseeraums bedeutet.
Dr. Hald sprach von ‘wissenschaftlich fulminanten’ Ergebnissen, welche die Besiedelung des westlichen Bodensees in die Nähe des Jahres 5.000 v. Chr. rückt.
Unsere Gemeinde blickt nunmehr auf ca. 7.000 Jahre Besiedelung zurück, die wohl am Anschaulichsten in einem Museum gewürdigt werden sollten.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel “Erste Siedlung bei Bodman älter als bisher gedacht” des SÜDKURIER.

Comments are closed.